Narcassistic

Seite 17 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19  Weiter

Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 6:15 pm

Ich brachte kein Lächeln fertig und auch keinen Blick in die Runde, doch ich sah nach vorn, sah Josh an. Heulen könnte ich, aber da würde das Make-up verwischen. Was tat ich hier? Ich hatte Angst vor ihm, er hatte mir so weh getan, physisch und seelisch... und.... obwohl es innerlich dieser Wunsch war, mein Leben mit ihm zu verbringen, wusste ich das es eine große Lüge war. Es war grausam zum Traualtar zu schreiten und zu wissen dass man einen Mann heiratete, der einen nicht liebte, der einen betrügen würde, der einen schlagen würde, der einen belügen würde und der einen verachten würde. Man konnte nicht beschreiben wie es sich anfühlte und vor allem konnte ich nicht beschreiben wie sehr ich mich hasste, dass da immer noch dieses Gefühl war ihn zu lieben.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 6:21 pm

Als sie bei mir ankam musste ich hart schlucken und drehte den Kopf weg, damit sie meine Tränen nicht sah. Die Zeremonie war im vollem Gange. Alle hatten etwas zu sagen, und meine Familie war ziemlich groß. Andrio durfte Blumen werfen, negnerte dann aber, weil er nicht zu uns udrfte. Schließlich, es kam mir vor wie nach Stunden - sprach der Pfarrer die beudetenden Worte: "Joshua Peter Alexander van Kensing..." Er betonte das Van sehr, denn nun würde ich wieder ein Prinz werden... "Möchtet Ihr die hier anwesende Kathy Foster zu Euerer Frau und Prinzessin nehmen?" Ich schluckte hart. nein, eigetnlich nicht... es äwre besser, wen nnicht.. aber schileßlich sah ich sie an, sah in ihre Augen, schluckte und drückte ihre Hadn. "Ja, ich will." Meine MUm schluchzte hinter uns auf. "Und sie, Miss Kathy Foster. Möchten sie den hier anwesenden Joshua Peter Alexander van Kensing zu ihrem Ehemann nehmen?" Ich musste schlucken und spürte, wie mir iene Träne über die Wange lief. Eine Träne der Reue.. obwwohl ich odch nichts zu bereuen hatte und dennoch heutle ich... wie so ein...kleiner Junge...
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 6:25 pm

Ich schluckte und sah ihn an. wandte meinen Blick zu Andrio und seiner Mutter die vor Freude weinte. Ich konnte nicht ja sagen... es ging nicht. Ich konnte keinen Mann heiraten von dem ich wusste er liebte mich nicht. Seine Träne irritierte mich. Vielleicht war es die Aufregung, vielleicht war er noch traurig wegen Andrio und vielleicht hatte er Angst ich würde ihm die Chance wieder Prinz zu werden verderben und da war es. "Ja.", rutschte es einfach aus meinem Mund heraus. Einfach so, ohne dass ich es tatsächlich beabsichtigte. Die Ringe, der Kuss... Das Bild vor meinen Augen schien zu verschwimmen und nur Josh, einige Zentimeter vor mir klar und gestochen schwarf zu erkennen.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 6:29 pm

Sie... sagte tatsächlich ja... nein,d as hatte ich nicht gedacht. Andrio wurde losgeschickt und kam auf uns mit den Ringen zugerannt, nru, um zu stolpern. Gerade noch fing ich das Kästchen und meinen Sohn auf, um ihn lächeldn über den Kopf zu streichen und langsam die Ringe aufzuklappen. Sie waren echtgold, irher mit einem kleinen Edelstein und beide mit der Gravour : "J & K - Forever" Ich schluckte hart, ehe ich sacht ihren Finger nahm und ihn ihr überstreifte, genauso wie mir, ehe ich mich vorbeugte. Mein Herz klopfte mir bis zum Hals, als ich einen Arm um ihre Hüften legte und sie zu mir heranzog, die andere sacht an ihre Wange legte und kurz zögerte. "V...Vergib mir..", ahuchte ich so leise, dsas nur sie es hören konnte, ehe ich mich vorbeugte und sie küsste... anders als sonst... als je... der Kuss war zagahft, vorsichtig aber vorlalem zärtlich und voller Liebe aber auch Angst... Angst vor dem was kommen wird. Alle applaudierten um uns herum, doch ich bekam es nicht mal richtig mit.
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 6:33 pm

Ich war viel zu perlplex um irgendwas zu erwidern. Es würde nicht bringen ihm zu vergeben. Wieder stiegen mir die Tränen in die Augen, doch diesmal war ich nicht sicher, ob es die Trauer war, dass das hier eine einzige Lüge war, oder ob mein Körper sich freute, diese Lüge glauben zu können. Ich schloss kurz die Augen und ich bekam nur ihn mit, erwiederte kurz den Kuss, doch vor Schreck dass ich es getan hatte beendete ich ihn. Ich würde ihm nicht verzeihen, denn das würde nur bedeuten, dass er mich ein weiteres Mal verletzen konnte.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 6:37 pm

Tja... nun waren wir... Josh van Kensing... und Kathy van Kensing... und natürlich Andiro van Kensing... ES war... es war verrückt, von dem einen Moment auf den adneren verheritet zu sein... und um ehrlich zu sein raffte ich das ganze erst eine Woche später, nämlich bei unserem Einzug. Andrio schleppte eine riesen Kiste voll seiner Kuscheltiere, dohc jeder, der sie ihm abnehmen wollte, wurde böse angeguckt. Ich hatte mich in den letzten Tagen zurückgezogen, Andrio hatte bei mri gewohnt und ich hatte mit dem Rauchen aufgehröt... allerdings nur mit dem Rauchen. Andrio hatte ein riesiges Zimmer bekommen, das so groß war, dass selbst ich überracht war, aber meine Eltern liebten ihn schließlich auch mehr als mich... der Tag neigte sich dem ende udn druch die vielen Diener war schnell alles eingeräumt. Beim Abendessen saß ich meiner Faru... Oh Gott, klang das... komisch.. gegenüber und sah sie alnge an, ehe ich eine Hand asustreckte und sie auf ihre legte. Aßen tat ich nichts.
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 6:44 pm

Lüge. Eine riesengroße, fette, verdammte Lüge. Ich hob den Blick als ich seine Hand auf meiner Spürte und unerlaubt war da dieses Kribbeln und doch konnte ich nicht lächeln, ich konnte ihn nur sehr lange ansehen. Ich wollte ihm nicht verzeihen, konnte es nicht, durfte es nicht, denn es würde mich töten erneut fallen gelassen zu werden. Verwirrt zog ich die Augenbrauen zusammen, einfach, weil alles so schrecklich verstrickt war und ich nun verheiratet war und gar nicht so richtig wusste was ich mit dem Gedanken anfangen sollte eine Prinzessin zu sein, eine Adlige, eine im Sitz der Regierung. Das war verrückt, vorallem da ich das nicht war weil ich es wollte, so recht wusste ich nicht was mich dazu geritten hatte... Andrio... er war es... sicher...
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 6:48 pm

Hm... Wir hatten keine Hochzeitsnacht gehabt... Alle meine Cousins hatten mich damit aufgezogen, aber das ströte mich nciht. Sie war hier. Sie war bei mir... Und ich elender Hund bettele sie auch noch auf allen vieren an... Ich seufzte leise auf. "Josh? Willst du nichts essen?" Stumm schüttelte ich auf mUtters Frage den Kopf und malte ein kleines Herz mit der Fingerspitze auf Kathys Handfläche, ehe ich langsam aufstand. "Entschulidgt mich bitte, mir ist nicht so wohl.", meitne ich höflich, stellte den Stuhl heran und ging langsam nach oben in mein Gemach, um wie ein Verrückter unter dem Bett das Koks hervor zu ziehen. Scheiße ey. Jetzt war ich auch noch abhägnign... naja, was solls. schnel lhatte ich etwas Pulver auf dem Tisch verteilt und nahm ein Dollarschein, um ihn zusammenzurollen und mir das Zeug in die Nase zu ziehen: Sofort... war alles wieder besser...
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 6:51 pm

"Es macht dich kaputt...", hauchte ich und schloss die Tür. Auch ich hatte mich von Tisch entfernt um ihm nacchzugehen. Mir war schon aufgefallen, dass er oft zittrig war und dann in sein Zimmer ging. Obwohl.... was ging es mich an wenn er seinen Körper kauptt machte... wirklich, eigentlich war es mir egal, aber für Andrio war es nicht egal, er brauchte seinen Vater. Vorsichtig ging ich auf ihn zu, hielt aber mindestens einen Meter abstand als ich stehenblieb.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 6:54 pm

Ich zuckte zusammen und drehte den Kopf, um sie einen Moment anzustarren, ehe ich ihn iweder nach vorne wandte. "Seit wann interessiert dich das?", hauchte ich schwach und verletzt, während ich das restliche Pulver zusammen und wieder in die Tüte schob. Es... es war einafch nur unerträglich, dass sie so nah neben mir stand und doch so fern. Ich hätte sie nicht heiraten dürfen, ich hätte einfach mein Leben als Fraußenaufreißer und Junkie gelebt... ich wäre glücklich geworden.. dort irgendwo... Stumm stand ich auf, mit juckenden Augen, da ich etwas von dem Zeugs ins AUge bekommen ahtte, faltete es zusammen und legte es sorgfältig wieder unter die Matratze, während ich mir versuchte mir nicth anmerken zu lassen, wie sehr ich mich schämte. Ich war abhänging..
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 7:00 pm

Einen Entzug konnte er schlecht machen, denn sofort würde es an die Öffentlichkeit geraten, obwohl das auch nicht mehr viel ausmachen würde, man konnte ihm nichts mehr, er war nun offiziell Thronerbe. Unsicher tat ich einen Schritt auf ihn zu und griff nachdenklich seine Hand um sie in meiner zu wenden und anzusehen. Was war er? War er wirklich ein Heuchler und Betrüger? Untreu, selbstverliebt? Wieder trat ich einen Schritt heran. Ja, das war er... er musste es sein und ich hatte Angst wieder auf ihn hereinzufallen. Vorsichtig ließ ich seine Hand wieder los und drehte mich um. "Du hast recht...", murmelte ich nachdenklich. "Es hat mich nicht zu interessieren..." Und genau das stimmte, es hatte mich nich nicht zu interessieren, und damit steuerte ich verstört auf die Tür zu.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 7:03 pm

Nein! Ich schluckte hart, denn mein körper handelte vor meinem Kopf. Noch eh ich mich versah war ich ihr hinterhergeeilt und hatte ihre Hand genommen, um sie zu drücken. Sie hatte mir.. Zuneigung geziegt... ich durfte das nicht ignorieren... ich... ich musste... musste daran anknüpfen... Schluckend sah ich sie an, ehe ich einen Schritt auf sie zuamchte und sie in meine Arme zog. Ich spürte, wie erschöpft und kauptt ich war, und das, obwohl ich den gnazen Tag nichts gemahct hatte. Unendlich müde fühlte ich mich... obwohl das Koks eigentlich aufputschen sollte... Stumm zog ichs ie an mich und legte meinen Kopf an ihre Schulter. Auch.. wenn ich es nur... sehr... sehr... sehr... sehr ungern zugab.. Ich brauchte sie.
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 7:20 pm

Ich sollte mir nichts darauf einbilden, er hatte gerade Drogen genommen, er wusste nicht was er tat, aber ich spürte deutlich, dass es ihm nicht gut ging und so stieß ich ihn nicht weg, drückte ihn aber irgendwann in Richtung Bett und schob ihn auf seine Matratze, damit er nicht zusammebrach. Vorsichtig drückte ich ihn runter bis er lag und blieb an seiner Bettkante sitzen. Sterben wollte ich, alles war so schrecklich.... ich fühlte mich so verbraucht und nutzlos. Als wäre ich ein unbedeutendes, mattes Metall, dass man aus leiter eifer vergoldet hatte. Ich war nichts wert, nur die Hülle um mich herum.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 7:26 pm

out: cooler Verlgeich ;D Schreiblmausi
-------------------------------------------
Mir war schlecht. ich ahtte zu wenig genommen.. es schlug nicht an... Mit leeren Augen sah ich zu ihr hinauf, ehe ich zitternd nach ihr die Hand ausstreckte und ihre Shutler berührte. Stumm beugte ich mich vor, legte die Arme von hinten um sie udn verschrenkte sie an irhem Bauch. SIe roch gut... vertraut... Vielelicht war es doch kein Fehler, sie zu heiraten, aber was wusste ich schon... Schluckend legte ich meinen Kopf auf ihre Schulter und schloss die Augen. "Danke...", hauchte ich leise, mit heiserer Stimme. "Dnake... dass du noch da bist... owohl jeder adnere schon gegnaen wäre... Kat...Kat ich... ich weiß... das... das klingt jeztt... unglaublcih... dumm..." Mir stiegen die Tränen in die Augen, doch ich schluckte sie herunter. "Aber.. ich... ich liebe dich... wirklcih..."
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 7:30 pm

Meine Hand griff bestätigend nach seiner, er musste ja nicht sehen dass mir die Tränen über die Wangen liefen, denn ich sah in die andere Richtung, er umarmte mich nur von hinten. "Schon gut... ", hauchte ich. Ich würde nie wieder zu ihm gehen wenn er Drogen genommen hatte. Und ja, er hatte Recht, es klang wirklich unglaublich dumm... wie oft er mir das schon gesagt hatte.... wie oft er micht trotzdem enttäuscht hatte.... Er liebte mich nicht. Er dachte er würde mich lieben, aber nur weil er mit mir machen konnte was er wollte und ich trotzdem so naiv war und bei ihm blieb.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 7:34 pm

Ich biss mir auf die Unterlippe. "N-Nihcts.. ist gut.. Ich..." Ein Schrei hallte durch das riesige Huas und ich zuckte zusammen. Es war der Schrei von Mutter und Andrio zugleich gewesen.. und nun fing Andrio an zu weinen... und as hörte sich nicht danach an, als hätte er sich bloß den Finger irgendwo eingeklemmt. Ich kannte meinen Sohn. So schnell es ging hatte ich mich von Kathy gelöst und war runtergerannt, uach wenn ich sie an der Hand hinterhergezogen hatte. Doch das Bild, was sich mir da bot... Mein vater lag am Boden und krampfte sich zusammen, doch genau im nächsten Augenblick wurde er ganz still und sein Blick war leer und leblos. Mir war schwindlelig... undlgaublich schwindelig... "Nein... Nein! Bitte..." Meine Mutter schrie und ging neben ihm in die Kinei und ich sah seine Augen, sah ncihts anderes als seine Augen, ehe ich zusammenbrach.
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 7:41 pm

Vielleicht war es der Mutterinstinkt etwas zu tun. Ich zog Andrio zu mir heran und sah ihm ganz tief in die Augen. Er weinte und drückte sich an mich. Er verstand nicht was mit seinem Opa los war. Danach war ich bei Josh, mit Andrio an meiner Hand. Er saß, kniete halb auf dem Boden, verstört, verwirrt. Ich zog ihn zu mir heran und drückte ihn fest an mich, weil ich glaubte ihm damit irgendwie helfen zu können.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 7:46 pm

Ich wusste nicht, warum es mich so aus der Bahn warf. Ich hatte meinen Vater gehasst und er hat mich auch gehasst, er hat mir nie Liebe entgegen gebracht... Und außerdem war es vorab zu sehen.. Zitternd bohrten sich meine Finger in den Stoff von Kathys Shirt, ehe ich mich verzwiefelt an ise klammerte und verstört die Augen schloss. Nein. Er wa rnicht tot..ich.. ich... "pap...papa..:" Ich hörte Andrios Stimme, doch ich konnte jetzt nicht die Augen aufmachen und ihm zu lächeln, dass alles gut war, es ging nicht... IRgendwann wurde ich von Kat weggezogen, da ein Arzt mich untersuchte, doch das einzige was ich vor meinem inneren Auge sah waren die leeren Augen. Es waren die Dorgen, die das ganze so dramatisierten und es waren auch die Drogen, die der Arzt in meinem Blut feststellte, doch egal welche Frage er mir stellte, ich war unfähig, zu anworten, meine Hände suchten nur andauernd etwas, woran sie sich festkrallten konnten. Mein Vater war... wegggebracht wurden udn meine Mutte rwurde auch untersucht, denn ihr Schock war noch größer...
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 7:52 pm

Ich saß mit Andrio im Nebenzimmer und wippte ihn auf meinem Schoß um ihn zu beruhigen. Er wollte zu seinem Papa und zu seiner Oma, er war so verwirrt. Eigentlich hatte ich es nicht vorgehabt, aber trotzdem ging ich irgendwann nach drüben und bat den Arzt zu gehen. Er meinte er wäre mit den gröbsten Untersuchungen fertig. Er war ein Arzt des vertrauens, Hausarzt beim Schloss, aus seinem Munde würde nichts an die Öffentlichkeit geraten und auch der Tod des Königs würde erst nach allen untersuchungen herausgebracht werden. Josh schien mich nicht zu realisieren, aber ich drückte ihn trotzdem an mich und zog ihn dann vorsichtig hoch, um ihn mithilfe eines Dieners in sein Zimmer zu bringen. Wir legten ihn hin und nachdem der Diener draußen war wolllte ich eigentlich gehen... aber ich brachte es nicht fertig ihn allein zu lassen, deshalb überredete ich mich mich zu ihm zu setzen. Er krampfte noch immer ein wenig und war nicht wirklich bei sich. Unbewusst legte ich mich zu ihm. Ich konnte nicht gehen, auch wenn es nur die Droge war, durch die er nett zu mur gewesen war... ich konnte nicht... Er schlief, irgendwann und ich lag wach, aber immer neben ihm, ganz nah... so lange war es her und doch ist es eine riesige Lüge.
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 7:57 pm

Ich war viel zu verstört, um überhaupt zu realisieren, was gearde passiert war. Zum glück träumte ich gut... ich ritt auf meinem Rappen in den Sonnenuntergang hinein und hinter mir saß Kat, die sich an mir festhielt. Es tat gut, so nah bei ihr zu sein und so drehte ich mich im Schalf zu ihr und legte einen Arm um sie, um sie unbewusst an mich zu ziehen und irgendetwas zu murmeln. Leider war der Traum viel zu schnell zu ende.. und de rnächste Morgen viel zu schnell da.. Kat schlief, jedenfalls ging ich davon aus. Unsere Gesichter waren kaum Zentimeter voneinander entfernt... Sie war bei mir geblieben... Mir dröhnte de rKpf und wenn ich an Gestern dachte, brach Panik und Truaer in mir aus, doch ich musste einfach nur nicht daran denken, dann ging das schon... eifnach nicht daran denken... Vorsichitg hob ich die Hand und strich ganz zärtlich und vorsichitg über ihre Augenlieder, ihren Nasenrücken, irhe LIppen...
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 8:03 pm

Unbewusst zuckte ich ein wenig zusammen, öffnete aber nicht die Augen. Mein Körper zitterte leicht und ich lächelte, als ich seine Finger spürte, doch ich tat als würde ich schlafen. Es war eine schöne Lüge und immer mehr begann mein Körper ihm glauben, doch mein Verstand warnte mich es zu tun, denn eigentlich war er Gift für mich, er tötete mich und doch war er der einzige der mich noch am Leben hielt. Es war verrückt, es war wie mit einer Droge. Sie machte einen Kaputt, zerstörte einen und irgendwann brachte sie einen um und doch konnte man nicht ohne sie leben, denn dann kamen die Entzugserscheinungen und wenn man richtig abhängig war, starb man auch ohne die Droge. Und so ging es mir....
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 8:06 pm

Lange sah ich sie nachdenklich an, als könne ich irgendetwas aus ihrem Blick entnehmen, doch schließlicih nahm ich langsam die Hand weg und beugte mich vor. Zögernd sah ich ihr noch einmal auf die geschlossenen Augen und überlegete kurz,d och schließlich legte ich eine Hand an ihre Wange und meine lippen auf ihre. MIr ifel auf, wie wundervoll weich sie waren... warum war das mir früher nie aufgefallen? Der Kuss war zaghaft, abwartend, zögerlich... und doch unglabuilch zärtlich. Ob ich sise liebte wusste ich nicht. Ob ich ohne sie Leben könnte... auf gar keinen Fall.
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 8:10 pm

Vorsichtig schlug ich die Augen auf und erwiderte seinen Kuss, ebenfalls zögernd und sofort verfluchte ich mich und schloss die Augen wieder. Nein, nicht gut... immer wenn ich dachte ich hatte meinen Entzug hinter mir, begann ich erneut diese Droge zu nehmen und jedes Mal schlug sie an, machte süchtig... Meine Augenbrauen zogen sich zusammen. Wir waren verheiratet allein wegen seiner Erbschaft und doch küsste er mich.... küsste ich ihn... es war so verrückt...
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Josh am Mi Nov 10, 2010 8:15 pm

Verheiratet... Nein, ich konnte mich mit dem Wort nicht anfreunden.... Ich lächelte unbewusst, als ich spürte, dsas sie wach war und meine Hand an ihrer Wnge anderte langsam weiter hinunter zu ihrem Nacken, um zärtlich darüber zu streichen. Es tat gut, ihr wieder os nah zu sein... WEil ich sie vermisst hatte... und weil... ich so nicht daran denken musste, was gestern passiert war... Sie war bei mir gewesen, sie war stark gewesen und ich nicht. Sie hätte genauos zusammenbrechen können, hat es aber nicht getan. Sie... war die gnaez Nacht bei mir gewesen... Vorsichtig löste ich mich von ihr und sah sie aus funkelnden Augen an. Nein, hier ging es schon lange nicht mehr bloß um Sex...
avatar
Josh

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 30

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Kathy am Mi Nov 10, 2010 8:21 pm

Ich öffnete die Augen und sah ihn schuldig an. "Du würdest mir nicht glauben wenn ich dir jetzt noch weiß machen wöllte dass ich ohne dich leben kann, oder?", fragte ich fast ein wenig spielerisch, scherzhaft. Nein, ich glaubte es selbst nicht, aber ich war sicher dass es nicht gut war wenn er es wusste... es war schlecht, denn ich würde wieder verletzt werden und ich würde ihm wieder vergeben, allein für diese Glücksgefühle hier, für die Geborgenheit. Ich war für ihn da gewesen und doch hielt er mir wenn er wütend war nur meine Fehler vor... wieso war er so ungerecht? Wie konnte jemand der so gemein sein konnte, der jemanden so schrecklich verletzen konnte, gleichzeitig so zärtlich sein? Obwohl ich in diesem Augenblick eigentlich glücklich war, so kam doch das Bild von ihm und den Mädchen wieder... von dem Bild wie er mich geschlagen hatte. So richtig hatte ich noch nicht verarbeitet wie oft er mich betrogen hatte... wie oft er mich geschlagen hatte... und mit welcher Intensität er mich hassen konnte... Wie... wie um himmels Willen konnte ich ihn dennoch lieben?
avatar
Kathy

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 20.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Narcassistic

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 17 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten